Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1379 März 21

Einigung zwischen Simon von Schlitz genannt von Heuselstamm und Graf Gottfried VIII.

Regest-Nr. 1154

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, H, Grafschaft Ziegenhain, unter o. Datum.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Siegel anhängend.
Rückvermerke: (19. Jh.): Ziegenhain. – 1379.
Regest
Der Ritter Simon von Schlitz genannt von Heuselstamm (Husilstam) bekundet mit seiner Frau Adelheid, dass er sich mit Graf Gottfried [VIII.] von Ziegenhain (Ciginhain) wegen aller Schäden, die Simon im Dienst für den verstorbenen Grafen Gottfried VII. erlitten hatte, gütlich und gänzlich geeinigt hat. Weiterhin verzichtet Simon auf alle diesbezüglichen Ansprüche und Forderungen gegenüberg den Grafen von Ziegenhain, ihrem Land oder ihren Leuten. Siegler: der Aussteller. Vff den Montag aller nest nach Letare Nach XPI geburt Tusent dryczen hundert in dem Nuen vnd Sebinczegestin Jahre.
Nachweise

Aussteller

Schlitz genannt von Heuselstamm, Simon von, Ritter · Schlitz genannt von Heuselstammt, Adelheid von

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VIII.

Siegler

Schlitz genannt von Heuselstamm, Simon von, Ritter

Weitere Personen

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VIII. · Ziegenhain, Grafen, Gottfried VII. · Schlitz genannt von Heuselstamm, Adelheid von

Sachbegriffe

Einigungen, gütliche · Dienste, militärische · Verzichterklärungen · Forderungen, Verzicht auf · Ansprüche, Verzicht auf · Schäden, erlittene · Ritter

Textgrundlage

Regest

BT

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 1154 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/1154> (Stand: 17.9.2008)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde