Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Zinn und Zinnkann beim Bundesamt für Verfassungsschutz, 17. Juli 1952

Der hessische Ministerpräsident Georg August Zinn (1901–1976; SPD) trifft sich mit dem Leiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz Dr. Otto John (1909–1997). An diesem Treffen nimmt teilweise auch Innenminister Heinrich Zinnkann (1885–1973; SPD) teil. Gegenstand des Treffens ist der Umgang mit dem ehemaligen Agenten Hans-Konrad Schmeißer (1919–1966). Dieser hatte nicht nur für den hessischen Verfassungsschutz gearbeitet, sondern Informationen vermutlich auch an andere Stellen weiter gegeben. Der Leiter des hessischen Verfassungsschutzes, Oberregierungsrat Schmidt, hatte die von Schmeißer vorgelegten Informationen nicht an das Bundesamt weitergegeben, da er diesen keine Bedeutung beigemessen habe. Das Bundesamt hatte darauf nicht mit einem neuen Antrag reagiert, sondern die Sache auf sich beruhen lassen. Nun wird der Vorwurf laut, dass Hessen durch Schmeißer gezielt Informationen gegen Adenauer gesammelt habe; Wiesbaden verweist darauf, dass auch Informationen über SPD-Mitglieder dem Amt vorliegen. Allerdings sei der Inhalt der gesammelten Informationen nicht Ernst zu nehmen. Innenminister Zinnkann will nun klären, was das Bundesamt für Verfassungsschutz zu welchem Zeitpunkt wusste, und warum das hessische Innenministerium nicht um Amtshilfe ersucht worden ist.
(MB)

Belege
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.7.1952, S. 3: "Hessen sammelte kein Material". Zinn und Zinnkann zum Fall Schmeißer / "Auch Sozialdemokraten betroffen".
Empfohlene Zitierweise
„Zinn und Zinnkann beim Bundesamt für Verfassungsschutz, 17. Juli 1952“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4094> (Stand: 16.8.2017)
Ereignisse im Juni 1952 | Juli 1952 | August 1952
Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde