Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Julius Carl Wernher
(1803–1878)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

117304190

Wernher, Julius Carl [ID = 2769]

* 29.9.1803 Mainz, † 10.11.1878 Darmstadt
Geheimer Rat, Direktor der Oberrechnungskammer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • stud. Gießen, Göttingen
  • 1831 Kreisamtmanns-Vertreter in Langen
  • 1832 Kreissektretär in Bensheim
  • 1841 Mitglied der Provinzial-Kommission der Provinz Starkenburg in Darmstadt
  • 1843 Oberkonsistorialrat
  • 1848 vortragender Rat für geistliche Angelegenheiten im Ministerium, Regierungs-Kommission Odenwald
  • 1853 Mitglied der Prüfungskommission
  • 1856 Direktor der Oberrechnungskammer
  • 1861 Mitglied der Zentralstelle für Statistik
  • 1864 Geheimer Rat
  • 1873 Ritterkreuz 1. Klasse des Ludwigsordens
Familie

Vater:

Wernher, Johann Wilhelm, 1762-1827, Tribunalpräsident, Geheimer Staatsrat

Mutter:

Bruch, Julie, 1777-1822

Partner:

  • Oppermann, Marianne, * Langen 29.3.1815, + Darmstadt 11.7.1846, Heirat Langen 3.12.1833, Tochter des Johann Oppermann, Besitzer des Gasthofes „zur Krone“ in Langen, und der Margarete Hoddes

Verwandte:

  • Wernher, Theodoline <Tochter>, 1835-1901, 1864 Schulvorsteherin und Inhaberin eines Mädchen-Pensionats
  • Wernher, Johanna (Hannchen) <Tochter>, 1838-1905, GND, Schriftstellerin (“Julie Werner”)
  • Wernher, Friederike* Julie <Tochter>, 1841-1892, verheiratet 1862 mit ihrem Vetter Ernst Wernher, Ökonom und Bürgermeister in Nierstein
  • Maurer, Marie, geb. Wernher <Tochter>, 1845, verheiratet 1867 mit Heinrich Johann Maurer, 1840-1899, Hauptmann a.D.
  • Maurer, Hans <Enkel>, 1868-1945, Meterologe
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Wernher, Julius Carl“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/117304190> (Stand: 15.8.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde