Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

CDU berät Kurs in der Opposition, 14. Januar 1955

Nach den gescheiterten Koalitionsverhandlungen mit der SPD und dem Gesamtdeutschen Block in Hessen beraten der Landesvorstand und der Landesausschuss der Partei in Kassel ihr weiteres Vorgehen. Dr. Erich Großkopf (1903–1977) und Dr. Karl Kanka (1904–1974) befürworten eine produktive Mitarbeit der Union an der Landespolitik. Dagegen steht die Meinung, unter anderem vertreten vom Bundestagsabgeordneten Eduard Platner (1894–1980), dass die CDU klare Oppositionspolitik betreiben sollte. Anhänger dieser Meinung, die auch von vielen Delegierten der Kreisvorstände vorherrsche, sahen ein Bündnis mit der SPD ohnehin als politischen Selbstmord.

Belege
Empfohlene Zitierweise
„CDU berät Kurs in der Opposition, 14. Januar 1955“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5198> (Stand: 14.1.2017)
Ereignisse im Dezember 1954 | Januar 1955 | Februar 1955
Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde