Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

1341 August 24

Eschwege übernimmt Schulden Landgraf Heinrich II.

Regest-Nr. 10739

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Engrossment: Staatsarchiv Marburg, GR Eschwege. Pergament, leicht vermodert; vom Siegel nur noch Rest des Striffels vorhanden.
Regesta: Eckhardt, Rechtsgeschichte der Stadt Eschwege 1, S. 56 f. Nr. 56.
Regestum
Bürgermeister, Schöffen und Gemeinde der Stadt Eschwege bekennen, von wegen Landgraf Heinrichs von Hessen seinen Brüdern Ludwig und Hermann jährlich 70 Mark lötigen Silbers aus der Bede nach Grebenstein zahlen zu müssen.
Original Text
Wir die bu^ergermeistir, die scheffin und die gemeynde der stad tzu^e Eschenwege bekennin offinberlichin und tu^en kunt allen lutin, dy^e di^esin bri^ef sehin adder horin lesin, daz wir schuldig sin und gebin sollin von des durchlu^echtegin fu^erstin weine unsis liebin herrin lantgrebin Heinriches von Hessin den hochgebornin fu^erstin unsin liebin jungherrin lantgrebin Lu^edewige unde lantgrebin Hermanne sinen bru^edern sy^ebintzig mark lotegis silbers Kessilches gewichte und were und sollin yn die betzalin und antwortin uf dem hus tzu^e Grebinstein odder uf dem nehistin slozze, daz sie dabi hettin, ob Grebinstein von yn queme, uf wynachtin, die nu nehist ku^emende sint, und vurwert alle jat solle wir yn sy^ebintzig mark lotegis silbers uf wynachtin uffe dem vorgenantin hus tzu^e Grebinstein betzalin und antwortin in alle der wiis, als die briefe sprechin, die die vorgenantin unse herre lantgrebe Heinrich und unse jungherrin sine bru^edere undereynander gegebin hain. Wer abir, des God nicht enwolle, daz wir von brandis weyn odder von ny^ederlage tzu^e solchem armu^ete quemin, daz wir keine bede gegebin mochtin, so solle wir des geldis ledig sin also lange, bis daz wir abir bede gegebin mu^egin. Und zu der bede solle wir den vorgeschri^ebenin unsin jungherrin daz vorgenante gelt gebin und betzalin in alle der wiis, als davor geschriebin sted. Und uffe daz wir diese vorgenantin rede unsen jungherrin vorgenant stede und veste haldin, des gebin wir yn disen bri^ef mit unser stad ingesigel tzů Eschwege vorgenant vestecliche besigelt, als man tzelit nach God gebu^ert drutzenhundirt ja darnach in dem einundvi^ertzegistem jare an sente Bartgolomeus tage des heylgin apostolin.

Language of the Original Text

deutsch

References

Other Persons

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Ludwig der Junker · Hessen, Landgrafen, Hermann I.

Other Places

Eschwege, Bede · Grebenstein · Eschwege, Bürgermeister · Eschwege, Schöffen · Kassel, Gewicht

Keywords

Steuern · Beden · Finanzen, landgräfliche · Brüder · Schulden, Übernahme von · Bürgermeister · Schöffen · Gewichte, Kasseler

Text Basis

Document Particulars, Regestum

Eckhardt, Rechtsquellen Eschwege 1

Original

Eckhardt, Rechtsquellen Eschwege 1

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 10739 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/10739> (Stand: 10.08.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde