Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

(1321)

Landgraf Heinrich belehnt die von Calenberg mit Ober- und Nieder-Elsingen

Regest-Nr. 11864

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Regesta: Staatsarchiv Marburg, Dep. von der Malsburg, Akten I Tit. 45 Nr. 6, Bl. 19, 1657, nach: Extrakt und Auszug der Briefe und Siegel der von der Malsburg Anno 1572; Westfälisches UB 9, S. 924 Nr. 1930.
Regestum
Anno 1321 bekendt Landtgraff Henrich, daß ehr Wernern undt Steben von Calenbergk zue Mahnlehen belehnt, nemblichen die Gerichte uber die Dorfer halb zue Obern- unde Niedern Elsingen, undt die gerichte uber die Dorfer gantz zue Rade, Breuna undt Oberlistingen, undt die Gerichte halb zue Niederlistingen mit aller schlechte Nutzungen undt Zubehorungen, wie selbige bißhero beseßen.
Das Datum der Urkunde kann so nicht richtig sein, da Landgraf Heinrich (das Kind) im Jahre 1308 starb und dessen Enkel Heinrich (der Eiserne) erst 1328 zur Regierung kam.
References

Other Persons

Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Kalenberg, Werner von · Kalenberg, Stephan von

Other Places

Oberelsungen · Niederelsungen · Rade · Breuna · Oberlistingen · Niederlistingen

Keywords

Dörfer · Gerichte · Mannlehen · Gerichtsrechte · Nutzungen

Text Basis

Document Particulars, Regestum

Westfälisches UB 9

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 11864 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/11864> (Stand: 10.08.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde