Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historic Towns Atlas of Hessen

Fulda – Stadtkarte 2019

Page View

Stadtkarte 2019 1 : 5000
Cartography: Melanie Müller-Bering
Hessischer Städteatlas. IV,3: Fulda
Compiled by Andrea Pühringer, Marburg 2019
.

Index of Buildings

Benediktinerinnenkloster St. Maria
Other Name(s):Benedictiner Nonnen ad St. Mariam, Nonnenkloster
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Nonnengasse 16/Schulstraße 1
Role:Kloster der 1626 in Fulda begründeten Benediktinerinnen, 1804–1875 Mädchenschule im ehemaligen
Ökonomiegebäude an der Schulstraße, seit 1898 Abtei
Dimensions / Build:zweigeschossiges Klausurgebäude mit Kreuzgarten und modernem Brunnen, nördlich angrenzende
Kirche → St. Maria, mehrere Wirtschaftsgebäude und → Friedhof
Construction:1626-1631; 1678 (Kirchenweihe); 1681 (Gästehaus)
References:Elvert, St. Maria, S. 480–493;
Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 184, 211–215;
Hartung, Chronik, S. 66, 90;
Jestaedt, Kataster 1, S. 20;
Kataster 2, S. XI;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 59, 287–311, 736 f.;
Ders., (K), S. 287
Bischofliches Palais
Other Name(s):Probsteischloss
Funding:kirchlich
Subject Area:Wohnen
Location:innerhalb der → Propstei Michaelsberg
Role:Sitz des Propstes und Generalvikars, seit 1829 des Bischofs
Dimensions / Build:barockes, zweigeschossiges Palais mit älterem, als Westflügel integriertem Gebäude
Construction:1717-1721
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 150–152;
Sonderblatt 4;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 255–267
Christuskirche
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Lindenstraße 1
Role:evangelische Kirche
Dimensions / Build:neogotischer Sandsteinquaderbau mit kurzem Quer- und Langhaus; im Süd-Westen hoher Frontturm
Construction:1894-1996
Conversion:1944 (Teilzerstörung)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 140;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 400-404
Dom
Other Name(s):St. Salvador und Bonifatius; Stiftskirche
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Domplatz 1, Vorgängerbauten → Sturmius-Basilika, → Ratger-Basilika
Role:Grablege des Heiligen Bonifatius, Wallfahrtskirche, Pfarr- und Stiftskirche, ab 1752 bischöfliche Kathedrale,1802 Säkularisation, zeitweilig Gefangenendepot, ab 1829 wieder Bischofskirche
Construction:1704-1712; bis 1720 (Innenausstattung)
References:Aris u. a., St. Salvator;
Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 104–106, 108, 124–131;
Sonderblatt 1;
Kirchhoff, Geschichte, S. 32 f.;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 68, 74–152
Domdechanei
Other Name(s):Dechanei
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Domdechanei 4-6
Role:Wohnung des Stifts- / Domdechanten, nach 1802 in Privatbesitz, 1848–1870 Realschule, seit 1854 wieder in Kirchenbesitz
Dimensions / Build:frühbarocker, winkelförmiger Repräsentationsbau
Construction:1702-1704 (Dechanei); 1714 (Wirtschaftsgebäude); 1750 (Kapelle geweiht)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 47, 108, 122 f.;
Jestaedt, Kataster 3, S. XLVIII;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 227–232, 549 f.
Domschule, neue
Funding:kirchlich
Subject Area:Bildung
Location:Am Kronhof 5
Dimensions / Build:winkelförmige, zweiflügelige Anlage
Construction:1915-1916
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 116;
Jestaedt, Ziegelhütten, S. 79;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 512 f.
→ Blankenauer Höfchen (1804–27)
Frauenberg, Propstei
Other Name(s):Wynberg, Bischofsberg, ab 1134 Marienberg
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Am Frauenberg 1
Role:um 817 Besetzung mit Chorherren, Kollegiatstift, ab 1048/1058 bis zur Reformation Benediktiner, 1626–1940 und seit 1945 Franziskaner
Construction:802-807 (Kapelle); 809 (Weihe)
Conversion:1327; 1331-1332 (Teilzerstörung); 1333 (Wiederaufbau und Befestigung); 1525 (Zerstörungen); 1612–1616 (Wiederaufbau, ebenso nach Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg); 1652 (Weihe)
New Building:1758-1761 (Kirche); 1762-1765 (Klostergebäude); 1735-1738 (Kalvarienberg); 1766 (Not-Gottes-Kapelle)
Demolition:1757 (Brand-nur Fürstenbau erhalten); 1802 (Säkularisaton); 1875-1884; 1940-1945 (vorübergehende Aufhebungegn)
References:Burkardt, Frauenberg;
Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 82–86;
HStAM, Urk. 75, Nr. 1.820;
Kirchhoff, Geschichte, S. 26;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 38 f., 45, 52, 62, 311–361, 776;
Stasch, Architektur, S. 567
Friedhöfe, alter städtischer
Other Name(s):Neuer Kirchhof; Kirchhof vor dem Peterstor
Funding:öffentlich
Subject Area:Religion
Location:Goethestraße 4
Construction:1531
Conversion:1537 (Translozierung der Kapelle Zum Hl. Kreuz vom Friedhof → 11) vor dem Kohlhäuser Tor); 1832 (Erweiterungen)
Demolition:ab 1877 (Park)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 275 f.;
Jestaedt, Anlage B;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 651, 779, 808–820
Friedhöfe, Frauenberg
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:beim → Franziskanerkloster Frauenberg
Role:Begräbnisstätte der Klostersiedlung Hinterburg, der Benediktiner, danach der Franziskaner, bis 1894 Friedhof neben der Kirche für Horas, Niesig und Lehnerz
Construction:vor 744
Demolition:1894
References:Burkardt, Frauenberg;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 776
Friedhöfe, neuer dompfarrlicher
Funding:öffentlich
Subject Area:Religion
Location:Buttlarstraße/Klosterweg
Role:seit 1972 städtisch
Construction:1894
Conversion:1967; 1975-1976 (Erweiterungen); 1978
Demolition:1981 (Abriss der alten Friedhofshalle von 1894 am Klosterweg)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 80, 91;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 781, 831–836
Friedhöfe, neuer jüdischer
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Heidelsteinstraße 26
Role:Friedhof bis 1942; nach 1945 wiedereröffnet
Construction:1906
Conversion:1972 (neue Friedhofshalle)
References:Arnsberg, Gemeinden 1, S. 232 f.;
Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 220, 290;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 836.
Heilig-Geist-Kirche
Other Name(s):Hospitalskirche
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Löherstraße 1/1a
Role:katholische Pfarrkirche; bis 1984 Hospitalskirche des → Heilig-Geist-Hospitals
Mention:1331
New Building:1729-1733
Demolition:1728
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 260, 268 f.;
Jestaedt, Kataster 2, S. 44 f.;
Kirchhoff, Geschichte, S. 41;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 362–369
Herz-Jesu-Krankenhaus
Other Name(s):Herz-Jesu-Heim, Kreiskrankenhaus
Funding:kirchlich
Subject Area:Sozial- und Gesundheitswesen
Location:Buttlarstraße 74
Role:ursprünglich Heim der Barmherzigen Brüder für behinderte junge Männer, ab 1932 Krankenhaus für Männer, 1938 städtisch, Kreiskrankenhaus
Construction:1911-1912
Conversion:1915 (Werkstätten); um 1953 (stark verändert)
New Building:2001-2005; 2009
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 50 f., 90;
Parzeller, Fulda, S. 118 f.;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 542–544
Hexenturm
Other Name(s):Jungfernturm, Frauenturm
Funding:öffentlich
Subject Area:Befestigung
Location:Kanalstraße
Dimensions / Build:14 Meter hoher Rundturm
Construction:14. Jahrhundert (vermutlich)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 52, 178, 198;
Jestaedt, Kataster 1, S. VII;
Ders., Kataster 3, zwischen S. 18 und 19;
Sonderblatt 1;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 602 f.
Konventsgebäude
Other Name(s):Katholisches Priesterseminar
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Domplatz 3-5
Role:Benediktinerkloster; ab 1802 bischöfliches Priesterseminar
Construction:vor 819 (erste Anlage); 819-822 (zweite Anlage); 1667-1670 (dritte Anlage)
Conversion:1713 (Erweiterung durch zwei Flügel entlang Kronhofstraße); 1884–1886 (Erhöhung des Südflügels und Querbaus um ein Stockwerk); nach 1945 (teilweise Erhöhung des Nordflügels um ein Stockwerk)
New Building:1968-1969 (oktogonale Kapelle im nördlichen Garten)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 133–136;
Jäger, 1541, S. 273;
Jestaedt, Kataster 1, S. VII;
Kirchhoff, Geschichte, S. 29, 31;
Matl , Entwürfe, S. 253–256;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 26, 73, 216–222
Landesbibliothek
Other Name(s):seit 2000 Hochschul- und Landesbibliothek
Funding:öffentlich
Subject Area:Bildung
Location:Heinrich-von-Bibra-Platz 12
Dimensions / Build:bauhausinspirierter, zweigeschossiger Atriumbau
Construction:1930-1931
Conversion:1951 (Renovierung Lesesaal); 1960-1965 (Ausbauten); 2002-2003 (Grundsanierung und Erweiterung)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 138;
Jäger, Klosterbibliothek;
Riethmüller, Öffentlichen Bibliothek, S. 706 f.;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 586–588
→ Bibliothek, öffentliche
Martin-Luther-Kirche
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Martin-Luther-Platz 1
Role:evangelische Kirche
Dimensions / Build:schlichter Rechteckbau
Construction:1934-1935
Conversion:1956; 1962; 1971 (Umbauten und Erweiterungen)
References:Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 62, 404-406
Museumsbau
Other Name(s):Alte Stadtschule, Päpstliches Seminar, Rathaus, ältestes
Funding:öffentlich
Subject Area:Kultur
Location:Jesuitenplatz 2 (ehemals Universitätsstraße 6)
Role:1572–1773 von den Jesuiten betrieben, 1782–1802 Hochfürstliches Gymnasium und Priesterseminar, 1802–1884 Kaserne, 1886–1979 städtische bzw. Heinrich-von-Bibra-Schule, seit 1976 Vonderau
Museum
Construction:13. Jahrhundert (Vorgängerbau); 1585 (Westflügel); 1601 (Erweiterung); 1620-1621 (Westflügel); 1679–1682 (Südflügel); 1731-1732 (dreigeschossiger Eckbau mit Hauskapelle und Refektorium)
Conversion:nach 1802 (Ostflügel); 1842 (Aufstockung um ein viertes Geschoss); 1986–1990 (Sanierung und Rückbau des obersten Geschosses)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 228–231;
Jehn, Garnison, S. 642, 645;
Jestaedt, Borgiasgelände, 1961, S. 46 f., 1963, S. 13 f., 19 f., 28;
Ders., Münze, S. 69 f.;
Kirchhoff, Geschichte, S. 39 f.;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 470–480
Orangerie
Funding:herrschaftlich
Subject Area:Kultur
Location:Pauluspromenade 2
Dimensions / Build:eineinhalbgeschossiger Mittelpavillon, symmetrisch flankiert von zwei eingeschossigen Seitenflügeln;
niedriger, rückwärtiger Annexbau
Construction:1721-1724; bis 1728 (Orangerie-Terrasse mit Treppenanlage und zwei flankierenden Pavillons (Treibhäuser) bzw. Grotten); bis 1737 (Ausgestaltung der Innenräume)
Conversion:1826 (Abbruch beider Pavillons); 1898–1900 (Anbau Stadtsaal an westlichen Flügel); 1967–1971 (Umbau zum Bürgerhaus); 1985 (östlicher Pavillon rekonstruiert); 1990 (westlicher Pavillon rekonstruiert)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 156, 158, 165–167;
Kirchhoff, Geschichte, S. 36 f.;
Stasch, Residenz, S. 70 f., 79–81;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 66
Paulustor, neues
Funding:öffentlich
Subject Area:Verkehr
Location:ursprünglich zwischen nördlichem Ehrenhofflügel und Hauptwache, seit 1771 nördliches Ende der Pauluspromenade
Construction:1710-1711
Conversion:1771 (Translozierung, Erweiterung durch Flügelbauten); 1857 (Fußgängerdurchgänge)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 106, 154;
Kirchhoff, Geschichte, S. 33;
Kolb, Stadttore, S. 13 f.;
Schneyer, Paulustor, S. 430;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 690, 692 f.
Schlossgarten
Funding:herrschaftlich
Subject Area:Kultur
Location:nördlich und nordöstlich des Schlosses
Dimensions / Build:weitläufiger, von Mauern und Gittern umsäumter Garten mit zwei Terrassen, vor der Nordfront des → Schlosses sowie vor der → Orangerie, dazwischen Parterre und östlich ehemaliger Boskettgarten mit Weiher
Construction:1721-1738
Conversion:1817–1831 (teilweise Umgestaltung im englischen Landschaftsstil)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 158, 164 f., 168;
Kirchhoff, Geschichte, S. 37;
Stasch, Residenz, S. 61–88
Schulen, Marienschule
Other Name(s):Institut der Englischen Fräulein ad St. Mariam
Funding:kirchlich
Subject Area:Bildung
Location:Lindenstraße 27
Role:Institut der Englischen Fräulein, 1905 Höhere Mädchenschule, 1912 Lyzeum, Internat, 1920 Frauenschule, Frauenoberschule
Dimensions / Build:ursprünglich zweigeschossiger, neoromanischer Backsteinbau
Construction:1889-1890
Conversion:1914–1916 (Erweiterungsbau Heinrichstraße 20a); 1926-1927 (expressionistischer, viergeschossiger Erweiterungsbau)
References:Gellings, Schulgeschichte, S. 492 f.;
Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 250 f.;
Heiler, Industrialisierung, S. 65 f.;
Parzeller, Fulda, S. 133–140;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 58, 579, 644–648
Schulen, Marquardschule
Other Name(s):Artilleriekasserne
Funding:öffentlich
Subject Area:Bildung
Location:Mackenrodtstraße 4a, 4b, Marquardstraße 19-23, 27-43, Moltkestraße 16/18
Role:Mannschaftsquartiere des 2. Kurhessischen Feld-Artillerie-Regiments Nr. 47, teilweise Schule, 1951-1998 Kaserne des Bundesgrenzschutzes, Fachhochschule, Bundesnetzagentur
Dimensions / Build:neogotische Anlage mit zehn erhaltenen Backsteinbauten
Construction:1899-1901
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 52, 298–301;
Jehn, Garnison, S. 648;
Sturm, Bau und Kunstdenkmale, S. 670 f.
Schulen, Rabanus-Maurus-Schule
Other Name(s):Domgymnasium
Funding:kirchlich
Subject Area:Bildung
Location:bis 1968 in der → Universität, seit 1968 Magdeburger Straße 78
Construction:1965-1968
References:Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 66, 490, 659
St. Andreas
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Andreasberg 5a
Role:ottonische Kirche des Benediktinernebenklosters / der → Propstei Neuenberg, ab 1715 Pfarrkirche
des Ortes Neuenberg, ab 1803 Filialkirche der Dompfarrei
Dimensions / Build:45 m langes, einschiffiges Langhaus mit weit ausladendem, östlichem Querschiff
Construction:um 1020; 1023 (Weihe)
Conversion:12. Jahrhundert (Westturm); 1618-1648 (Zerstörungen); 1766-1768 Modernisierung
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 280–284;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 22
St. Joseph
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Amand-Ney-Straße
Role:katholische Pfarrkirche
Dimensions / Build:schlichter, langgestreckter Rechteckbau mit Walmdach
Construction:1929
Conversion:1962 rechteckiger Glockenturm
References:Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 376-379
St. Michael
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Michaelsberg 1
Role:Begräbniskirche des Klosters, Grablege von Abt Eigil, bis 1802 Kirche der → Propstei Michaelsberg
Dimensions / Build:karolingischer, ursprünglich eingeschossiger, runder Zentralbau mit Kegeldach, und Krypta
Construction:819-822
Conversion:10. Jahrhundert (Oberbau zerstört); 11. Jahrhundert (Wiederaufbau unter Verwendung alter Bausubstanz); 1075-1096 (Erweiterungen: Kreuzarme nach N und S, Erhöhung der Rotunde um ein Geschoß, im W Anbau eines einschiffigen, zweigeschossigen Langhauses mit großem Westturm); 1315 (Erhöhung des Westturmes); 1618 (gotische Umbauten: Einbau von Spitzbogenfenstern, erneute Erhöhung der Rotunde, Errichtung von Spitzhelmen); 1715-1716 (Barockisierung des Inneren, Ersetzung des nördlichen Querarms durch Rochuskapelle); 1854-55 (Restaurierung und neoromanische Veränderungen, die 1935–38 entfernt wurden); 1945 (Zerstörungen v. a. der Rotunde), bis 1948 (Wiederherstellung)
References:Fundberichte, S. 411;
Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 108, 142–149;
Imhof, Fulda, S. 55, 60;
Jestaedt, Kataster 1, S. VII;
Kirchhoff, Geschichte, S. 30;
Sonderblatt 4;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 232–255
St. Severus
Other Name(s):Severikirche
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Severiberg 3
Role:ab 1451 Zunftkirche der Wollweber, Reformationszeit bis 1616 ungenutzt, 1620–23 Klosterkirche der Franziskaner, 1626 der Benediktinerinnen, 1722–1882 bzw. 1899 Garnisonskirche der Fuldaer Militärpfarrei, heute katholische Filialkirche der Stadtpfarrei
Construction:1438-1445
Conversion:1616 (Wiederherstellung); 1621 (Weihe); 1882 (Dachreiter)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 184, 221 f.;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 45, 49, 371–376
St. Sturmius
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Wallweg 29
Role:katholische Pfarrkirche
Construction:1926-1927
New Building:1963-1964; 1966 (Weihe)
Demolition:1964
References:Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 61, 380-384
Stadtpfarrkirche St. Blasius
Funding:kirchlich
Subject Area:Religion
Location:Unterm Heilig Kreuz 12
Role:Marktkirche, katholische Stadtpfarrkirche, ursprünglich mit Mauritius-Patrozinium
Construction:um 970
Mention:1049
Conversion:1531 (Verlegung des Friedhofs vor das Peterstor → Friedhöfe, alter städtischer); 1887-1888; 1953; 1969 (Renovierungen)
New Building:nach 1103 (romanischer Nachfolgebau mit Querschiff); 1447-1470 (spätgotischer Neubau); 1771-1785 (spätbarocker Bau)
Demolition:1103 (Brand); vor 1447; 1770
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 184, 235;
Jestaedt, Borgiasgelände, 1961, S. 118; 1962, S. 41 f.;
Ders., Kataster 1, S. VII;
Patzold, Weg, S. 177;
Sonderblatt 1;
Stasch, Architektur, S. 662 f.;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 31, 41, 58, 66, 267–286
Universität
Funding:herrschaftlich
Subject Area:Bildung
Location:Universitätsstraße 1/Rabanusstraße 28
Role:1734–1805 Adolphs-Universität, ab 1805 Lyzeum, seit 1968 Grundschule (Adolf-von-Dalberg-Schule), Volkshochschule
Dimensions / Build:barocke, dreigeschossige Dreiflügelanlage
Construction:1731-1734
Conversion:1910 (neobarocke, eingeschossige Turnhalle mit hohem Mansarddach)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 226 f.;
Jestaedt, Borgiasgelände, 1961, S. 47;
Kirchhoff, Geschichte, S. 41;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 52, 399, 489–498, 714
Wiesenmühle
Other Name(s):Weißmühle
Funding:privat
Subject Area:Wirtschaft
Location:Wiesenmühlenstraße 13
Mention:1337
New Building:1803 (nach Brand)
References:Griesbach-Maisant, Denkmaltopographie, S. 239;
Heiler, Grundzüge, S. 511, 514;
Jestaedt, Kataster 3, S. 30;
Sturm, Bau- und Kunstdenkmale, S. 772