Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historic Towns Atlas of Hessen

Fulda – Friedrich Joseph SIMON/Gotthard SIEBERT: Karte der nächsten Umgebung der Stadt Fulda

Page View

Friedrich Joseph SIMON/Gotthard SIEBERT: Karte der nächsten Umgebung der Stadt Fulda

Friedrich Joseph Simon/Gotthard Siebert: Karte der nächsten Umgebung der Stadt Fulda, 1767 (lavierte Federzeichnung Papier auf Leinwand kaschiert, ca. 530 x 720 mm, verkleinert, HStAM, P II 11.464).
Diese bisher unpublizierte, an einen Vogelschauplan erinnernde Karte zeigt Fulda und seine Umgebung in einer bis dahin unbekannten Detailtreue (Heiler, Grundzüge, S. 519 f.). Sie ist ungefähr geostet, d. h. der Blick ist von Westen auf die Stadt gerichtet. Besonders aufschlussreich ist die Eintragung der Chaussee von Frankfurt nach Leipzig, deren Ausbau Fürstbischof Heinrich von Bibra im ab 1764 innerstädtischen Bereich und mit der Erweiterung der Kohlhäuser Brücke 1765–71 vorantrieb. Der Fernverkehr wurde von der Löherstraße im Südwesten diagonal durch die Stadt zum Paulustor und von dort weiter nach Nordosten in Richtung Hünfeld geführt. Möglicherweise bot dieses Infrastrukturprojekt sogar den Anlass für die zeitnah entstandene Karte, standen doch die beiden in der Titelkartusche genannten Urheber der fürstlichen Regierung nahe. Der Benediktinerpater und Professor Gotthard Siebert (1724–86) lehrte seit 1752 in Fulda. Neben der Entwicklung von Barometern und Thermometern befasste er sich vorwiegend mit dem Unterricht der Landvermessung (Mühl, Aufklärung, S. 41–43). Sein mutmaßlicher Student Friedrich Joseph Simon war 1759–61 in Fulda immatrikuliert und wird noch 1800 im Fürstlichen Hochstifts Fulda Staats- und Standskalender als für das Forstwesen zuständiger Hof- und Regierungsrat erwähnt.
Transkription:
Mappa Geographi=ca/Urbis Septicollis Pricipalis Fuldensis/In qua tam Civitas ipse […]uam adjacentes quædam Præ=/posituræ ac Monasteria Montesque reperiuntur/quorum Locorum veram ab invicem distan=/tiam Iuxta Principia Geometrica de=/lineavit & debitis Coloribus ex=/ornavit/Fridericus Iosephus Simon Fuldensis R[…]/P. Professoris Gotthardi Siebert in Perillustr[…]/vatorem Conventu Philisophiæ & Mathesos Au[…]=ritus/ANNO MDCCLXVII.
1. Mons S. Andreæ. 2. Mons S. Ioannis. 3. Mons. Fl[…]/ 4. Mons S. Petri. 5. Mons S. Michaelis. 6. Mons B. Vir=/ginis vel Mons Episcopi. 7. Mons Stæ Crucis vul=/go Schultzberg./A. Stadt Fulda. B. Capuziner Kloster. C. Kohlhauß /D. Ziegel. E. Bromzell. F. Fasanerie. G. Engelhelms./H. Edelzell. J. Ziehers. K. Kalteherberg. L. Niesig. M. Horas. N. St. Catharin./O. Dorff Neuenberg./P. Maberzell./Q. Heimbach./R. Sickels. S. Mühlen. T. Fulda Fluss. U. Chaussee.


Hessischer Städteatlas. IV,3: Fulda
Compiled by Andrea Pühringer, Marburg 2019
.