Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Messerschmitt-Werkspilot übergibt Düsenjäger an die amerikanischen Streitkräfte in Frankfurt, 30. März 1945

Der Messerschmitt-Werkspilot Hans Fay1 landet während eines Überführungsfluges mit einem zweistrahligen Me 262-Kampfjet auf dem Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt und ergibt sich den amerikanischen Streitkräften. Damit fällt nach monatelangen vergeblichen Bemühungen erstmals eine intaktes, flugfähiges Exemplar dieses Typs in die Hände der US-Armee. Die aus dem nahe des Fliegerhorsts Schwäbisch Hall – Hessental (Baden-Württemberg) gelegenen Montagestandort stammende Maschine trägt noch keine Tarnlackierung, da die Spritzhalle des Werks zuvor bei einem Luftangriff der Amerikaner zerstört wurde. Zur Bekämpfung alliierter Bomber gedacht, war die Me 262 das erste in Serie gebaute Flugzeug mit Strahltriebwerken und zum Zeitpunkt ihrer ersten Indienststellung Ende 1943/Anfang 1944 den meisten Kampfflugzeugen aus amerikanischer und britischer Produktion überlegen. Sie übertrifft die Spitzengeschwindigkeit der meisten Jagdflugzeuge der US-Luftwaffe um etwa 20 Prozent. Die von Fay an die amerikanischen Militärs übergebene Me 262A-1a mit der Werksnummer 111711 wird zur Erprobung auf den Luftwaffenstützpunkt in Wright Field in Dayton, Ohio gebracht, wo sie am 20. August 1946 bei einem Absturz zerstört wird.
(KU)


  1. Fay war Kunstmaler und wurde als Sohn des Kunstmalers Hans Fay (1888–1957) am 31. Juli 1914 in Speyer geboren. Er verstarb am 30. März 1981 in Altea (Alicante). Hinweis von Michael S. Koziol, 11.8.2020.
Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Messerschmitt-Werkspilot übergibt Düsenjäger an die amerikanischen Streitkräfte in Frankfurt, 30. März 1945“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4956> (Stand: 15.3.2021)
Ereignisse im Februar 1945 | März 1945 | April 1945
Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde