Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Gießen, Lager für Zwangsarbeiter, Firma Heyligenstaedt

Gießen, Gemeinde Gießen, Landkreis Gießen | Historisches Ortslexikon
Grünberger Straße – In der NS-Zeit: Kaiserallee
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Wirtschaft

Subkategorie:

Zwangsarbeit 

Nutzungsgeschichte

Beschreibung:

Die Firma Heyligenstaedt, die Werkzeugmaschinen für die Rüstung herstellte, unterhielt in der Kaiserallee ein Lager für Zwangsarbeiter. Das Lager bestand von 1944 bis 1945

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

1944

Nutzungsende (späteste Erwähnung):

1945

Indizes

Orte:

Gießen

Sachbegriffe:

Zwangsarbeit · Betrieb · Wirtschaft · Firmenlager

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Gießen, Lager für Zwangsarbeiter, Firma Heyligenstaedt“, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/2311> (Stand: 26.11.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde