Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1516 August 12

Peter Wihel und Hans Gilbrecht verbürgen sich für Wilhelm Fritzlar

Regest-Nr. 15696

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 2882 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 2, Nr. 37⟩.
Stückbeschreibung: Pergament, löchrig, stockfleckig, aufgezogen, Schrift vielfach zerstört (lt. Findbuch).
Siegel: Beide Siegel in Schutzkästchen (lt. Findbuch).
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Nachträge, Kasten 203, Nr. 10.
Regest
Peter Wihel gen. Rotfuß, Bürger in Homberg, und Hans Gilbrecht, Bürger in Kassel, verbürgen sich für ihren Eidam und Schwager den Goldschmied und jetzigen Münzmeister Wilhelm Fritzlar, den die Hessische Regierung die Münze für ein Jahr ab Assumptionis Marie [August 15] übertragen hat. Dazu hat sie ihm 1000 fl. gegen 60 fl. Zins geliehen und verlangt von jeder Mark einen Schlagschatz in Höhe von einem Albus.
Siegel der Städte Kassel und Homberg.

Wortlaut der Datierung

1516 dinstag nach Laurentii (lt. Findbuch).

Nachweise

Aussteller

Wihel gen. Rotfuß, Peter · Gilbrecht, Hans

Empfänger

Fritzlar, Wilhelm

Siegler

Kassel, Stadt · Homberg (Efze), Stadt

Weitere Orte

Homberg (Efze), Bürger · Homberg (Efze) · Kassel, Bürger

Sachbegriffe

Münzmeister · Goldschmiede · Bürgen · Handwerker · Schwäger · Schwiegersöhne · Zinsen · Darlehen · Schlagschätze

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv, Nachtrag 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 15696 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/15696> (Stand: 22.07.2024)