Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1317 September 29

Die von Hardenberg werden Burgleute Landgraf Ottos

Regest-Nr. 671

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Hessische Lehenreverse von Hardenberg. Pergament. 3 Siegel fehlen.
Drucke: Wenck, Hessische Landesgeschichte 3, S. 186 Nr. 225; Wolf, Hardenberg 1, Urkunde Nr. 40 S. 52.
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 221 Nr. 617.
Literatur: Wolf, Hardenberg 1, S. 36 - 40 und S. 75; [1309 Oktober 6 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 189] Nr. 520.
Regest
Hildebrand und Johann, Ritter, Bernhard und Burghard, Knappen, gen. von Hardenberg, bekennen, daß sie Burgleute Ottos, Landgrafen des Hessenlandes, geworden seien und von ihm sechs Mark reinen Silbers jährliche Rente als Burglehn empfangen haben, daß sie die Burg Bischofstein (Steyn) dem Landgrafen gegen jedermann offen halten sollen, daß für weitere Dienste aber der Landgraf sie wie seine anderen Burgmannen zu entschädigen habe.
Siegler: die Aussteller, wobei Burghard wegen Siegelkarenz das Siegel seines Bruders Johann mitbenutzt.
Datum: 1317 in die b. Michahelis.
Nachweise

Weitere Personen

Hardenberg, Hildebrand [I.] von · Hardenberg, Johann [I.] von · Hardenberg, Bernhard von · Hardenberg, Burghard von, Knappe · Hessen, Landgrafen, Otto I.

Weitere Orte

Bischofstein, Burg

Sachbegriffe

Ritter · Knappen · Burgmannen · Burgleute · Silber · Renten, jährliche · Burglehen · Burgen · Öffnungsverträge · Dienste, Lohn für

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 671 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/671> (Stand: 22.07.2024)