Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1502 November 13

Der Kammermeister erhält 130 fl. in neuer Münze

Regest-Nr. 6153

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Eigenhändige Quittung: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 21/25 (Provenienz: Kassel, Münzmeister). Mit Titelunterschrift.
Regesten: Demandt, Schriftgut 3, S. 491 Nr. 3033.
Regest
Der Kammermeister bekundet 1502 uff suntag nach sant Martins tag, daß ihm der Wardein Philipp 130 fl. in neuer Münze geliefert hat, dazu 150 fl. in Löwenpfennigen und gnagken, je ein Gulden mit 31 Böhmischen berechnet.
Nachweise

Weitere Personen

Philipp, Münzwardein in Kassel

Sachbegriffe

Kammermeister · Wardeien · Münzwardeine · Münzen, neue · Währungen, Böhmische · Währungsrelationen · Währungen, Löwenpfennige · Löwenpfennige

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut 3

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 6153 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/6153> (Stand: 20.06.2024)