Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1508 August 20

Wilhelm II. kauft ein Pferd von Heinz von Menn

Regest-Nr. 7198

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 12a/5 (Provenienz: Kassel, Kammerschreiber). Quittungen mit aufgedrücktem Siegel, einem achteckigen hochrechteckigen Signet, das unter den Buchstaben P H H einen Schild mit einem Kreuz (oben kugelendig) auf einem Wellenfuß zeigt.
Regesten: Demandt, Schriftgut 5, S. 217 Nr. 3517.
Regest
Heinz von Menn bekundet, daß ihm Landgraf Wilhelm ein fahles Pferd abgekauft und Graf Emicho von Leiningen gegeben hat, wofür ihm der Kammerschreiber 41 fl. entrichtet und der Landgraf zusätzlich noch ein Pferd versprochen hat; dafür hat ihm der Kammerschreiber heute noch 30 fl. ausgehändigt.
Es siegelt der Kasseler Münzmeister Philipp Heeglyn.
Uff sonntag nach assumptionis Marie 1508.
Nachweise

Weitere Personen

Menn, Heinz von · Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Leiningen, Grafen, Emich IX. · Heeglyn, Philipp, Münzmeister in Kassel

Weitere Orte

Kassel, Münzmeister

Sachbegriffe

Pferde, fahle · Pferde, Verkauf von · Pferde, Wert von · Grafen · Kammerschreiber · Münzmeister

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut 5

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 7198 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/7198> (Stand: 22.07.2024)