Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Bad Homburg v. d. Höhe, Lager für Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, Gastwirtschaft Schützenhof, heute Hotel Landskrone


Audenstraße 4 – In der NS-Zeit: Audenstraße 2/4
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Wirtschaft

Subkategorie:

Zwangsarbeit 

Nutzungsgeschichte

Beschreibung:

Die Gastwirtschaft Schützenhof wurde als Unterkunft für Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter sowie für Kriegsgefangene genutzt. Im September 1942 waren in dem Lager vier Französinnen, zehn Franzosen und 63 Russen untergebracht. 79 Russen, zwei Litauer, eine Litauerin, 26 Belgier, 17 Franzosen, 14 Französinnen und neun Männer, deren Nationalität unbekannt ist, waren rund ein halbes Jahr später, am 1. April 1943, in der Gastwirtschaft einquartiert worden. Sie alle arbeiteten für die Werner Reimers KG.

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

1942

Indizes

Orte:

Bad Homburg v. d. Höhe

Sachbegriffe:

Zwangsarbeit · Kriegsgefangenschaft · Lager · Stalag · Betrieb · Wirtschaft · Firmenlager

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Bad Homburg v. d. Höhe, Lager für Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, Gastwirtschaft Schützenhof, heute Hotel Landskrone“, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/1696> (Stand: 26.11.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde