Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 2

37 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Silber, lötiges' in 16321 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Heinrich I. bezeugt eine Urkunde Albrechts von Braunschweig, 1303 März 4
  2. Konrad von Schöneberg verkauft Trendelburg und den Reinhardswald an Heinrich I., 1305 Februar 17
  3. Einigung zwischen Landgraf Heinrich I. und Albrecht von Braunschweig, 1306 Juli 6
  4. König Albrecht bestätigt den Friedensvertrag zwischen Braunschweig und Hessen, 1306 Juli 6
  5. Friedensvertrag zwischen Herzog Albrecht von Braunschweig und Landgraf Heinrich I., 1306 Juli 6
  6. Albrecht von Thüringen verkauft das Geleit über Seulingsee, 1306 August 16
  7. Die von Schöneberg bestätigen den Verkauf von Trendelburg, 1306 August 28
  8. Schlichtung des Streites zwischen Hessen und Waldeck, 1315 Mai 30
  9. Treueid der von Falkenberg gegenüber Landgraf Otto, 1315 (Dezember 20)
  10. Graf Heinrich zu Waldeck bestätigt, Feldhauptmann des Landgrafen zu sein, 1327 August 6
  11. Einung unter den Brüdern Landgraf Ludwig, Landgraf Hermann und Landgraf Heinrich, (1336 nach Oktober 9)
  12. Die von Eisenbach kaufen Merlau, Babenhausen und Velle, 1337 Februar 6
  13. Quittung des Herzogs von Sachsen für landgräfliche Städte, 1347 März 22
  14. Schuldverschreibung König Karls IV. bei Landgraf Heinrich II. von Hessen, 1349 April 1
  15. Einigung zwischen den Landgrafen von Thüringen mit den Grafen von Hohnstein, 1350 März 21
  16. Die von Hardenberg erhalten das Amt Rusteberg, 1351 Januar 2
  17. Schuldschein für den Ritter Hermann von Treffurt, 1353 September 21
  18. Erzbischof Gerlach von Mainz verpfändet den mainzischen Teil von Treffurt, 1356 November 25
  19. Erlaubnis für die vomme Dyke und von Grone zur Versetzung der Burg Allerberg, 1357 Mai 1
  20. Landgraf Heinrich II. verkauft eine jährliche Gülte an Herbord Katzmann, 1357 Juli 9
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde