Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 3

41 Treffer für Ihre Suche nach 'Person = Hessen, Landgrafen, Ludwig der Junker' in 16321 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Päpstliche Providierung Landgraf Ludwigs, Sohn Ottos I., 1326 März 6
  2. Hilfsgesuch des Grafen Bernhard von Ravensberg, 1329 März 13
  3. Ereignisse des Jahres 1336, Um 1336
  4. Graf Bernhard von Ravensberg wird Burgmann in Stromberg, 1331 August 6
  5. Verkauf von Gütern an das Kloster Haina durch Ritter Volpert von Hohenfels, 1332 März 15
  6. Heinrich II. klagt gegen Landgraf Friedrich von Thüringen, 1333
  7. Falschaussagen Ludwig des Junkers gegen Elisabeth, 1333
  8. Die Landgrafen werden Schutzherren der Stadt Göttingen auf drei Jahre, 1334 Juli 25
  9. Stift Wetzlar verkauft Güter in Bürgeln, 1334 Juli 28
  10. Ausgleich zwischen Abt Heinrich von Fulda und Johann von Ziegenhain, 1335 März 24
  11. Bestätigung des Verkaufs von Gütern in Niederzwehren durch den Rat in Kassel, 1336 Januar 31
  12. Belehnung Wilhelms von Jülich durch Kaiser Ludwig den Bayern, 1336 August 16
  13. Schreiben an die Stadt Grünberg wegen einer Anweisung auf Grebenstein, 1336 Oktober 9
  14. Vergleich der Landgrafen Ludwig und Hermann mit Heinrich II., 1336 Oktober 9
  15. Einung unter den Brüdern Landgraf Ludwig, Landgraf Hermann und Landgraf Heinrich, (1336 nach Oktober 9)
  16. Gelöbnisse Landgraf Ludwigs für die Erbfolge in der Grafschaft Ravensberg, 1338 April 3
  17. Landgraf Heinrich II. gibt seine Zustimmung zum Verkauf von Land, 1339 August 10
  18. Hochzeit Landgraf Ludwigs des Junkers mit Elisabeth von Sponheim, 1340
  19. Erzbischof Heinrich von Mainz möchte ein Bündnis mit Hessen schließen, 1340 April 20
  20. Die Grafen von Sponheim bestätigen die Rechte Grebensteins, 1340 Oktober 15
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde