Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 78

1542 Treffer für Ihre Suche nach 'Person = Hessen, Landgrafen, Wilhelm II.' in 16321 Dokumenten

Dies sind die Treffer 61 bis 80

  1. Brief Landgraf Heinrichs an Reinhard von Boyneburg und Johann Noeß, 1480 Februar 11
  2. Spangenberger Schultheiß kauft Hofkleidung für die Landknechte, 1480 Juni 30
  3. Anna Schreiber quittiert den Erhalt ihrer Außenstände, 1480 Juli 2
  4. Philipp von Wildungen quittiert den Erhalt von Zahlungen für Pferde, 1480 Juli 7
  5. Wilhelm von Dörnberg erhält Abgaben für den Landgrafen aus Allendorf, 1481 Januar 2
  6. Die Brüder Riedesel werden mit den Lehen ihrer Vorfahren belehnt, 1481 Juni 23
  7. Heinz Siepe schwört den Landgrafen Wilhelm I. und Wilhelm II. Urfehde, 1481 Juli 2
  8. Walter von Grünberg bestätigt eine Abschlagszahlung für Kaufmannsgut, 1481 November 12
  9. Die Riedesel verkaufen Schloss Ludwigseck, 1481 November 13
  10. Quittung des Amtmanns zu Trendelburg, Johann von Meisenbug, 1481 November 19
  11. Heinrich III. löst ein von den Riedeseln versetztes Gut aus, 1481 November 24
  12. Erneuerung der Erbverbrüderung zwischen Sachsen und Hessen, 1481 November 27
  13. Peter Ering schwört den Landgrafen Urfehde, 1481 Dezember 8
  14. Landgraf Wilhelm II. nimmt an der Hochzeit Sigmunds von Österreich teil, 1482
  15. Hermann Meisenbug erhält eine Abschlagszahlung auf seine Forderungen, 1482 Januar 27
  16. Werner von Elben bekommt einen Teil seiner Zehrungskosten erstattet, 1482 März 12
  17. Die Brüder von der Malsburg quittieren über den Erhalt ihres Manngelds, 1482 April 15
  18. Lubbert Westphal erhält sein Manngeld, 1482 Mai 5
  19. Wihlelm I. und Wilhelm II. leihen bei Heinrich III. Geld, 1482 Mai 18
  20. Werner von Elben erhält einen Zuschuß zu seinen Zehrungskosten, 1482 Mai 19
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde