Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Christian Heinrich Rinck
(1770–1846)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Rinck, Johann Christian Heinrich [ID = 1838]

* 18.2.1770 Elgersburg, † 7.8.1846 Darmstadt
Dr. h.c. – Komponist, Organist
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • musikalische Lehrzeit
  • Organist an der Stadtkirche und Universitätsmusikdirektor in Gießen
  • 1805 Berufung als Kantor und Organist an die Darmstädter Stadtkirche, damit verbunden Musikunterricht sowohl an der Stadtschule als auch am Pädagog
  • als Geiger Mitgliedschaft in der großherzoglichen Hofkapelle
  • 1813 Ernennung zum Hoforganisten
  • 1814 Erscheinen des von ihm als Sachverständiger für Kirchenmusik mitkonzipierten Hessischen Gesangbuches
  • 1817 Ernennung zum Kammermusiker
  • 1840 Ehrendoktorwürde der Universität Gießen

Netzwerk:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

L. Becker, Christian Heinrich Rinck, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Rinck, Johann Christian Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116549165> (Stand: 18.2.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde