Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1490 Juli 14-24

Korrespondenz zwischen Brandenburg und Hessen

Regest-Nr. 3229

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 6, Nr. 11/1-2, Bl. 105.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 385/386 Nr. 1011.
Regest
Schreiben Markgraf Friedrichs von Brandenburg aus Ansbach von 1490 Juli 14, in dem er die von ihm erbetene Stellung von 50 reisigen Pferden, die Landgraf Wilhelm II. ihm zugesagt hatte, wegen Veränderung der Lage widerruft, was die Statthalter am 1490 Juli 24 bestätigen, indem sie sich zu weiteren Diensten erbieten.
Nachweise

Weitere Personen

Brandenburg-Ansbach, Markgrafen, Friedrich V. · Hessen, Landgrafen, Wilhelm II.

Weitere Orte

Ansbach (Mittelfranken/Bayern)

Sachbegriffe

Korrespondenz · Markgrafen · Pferde, reisige · Kriege · Dienste · Statthalter

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3229 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3229> (Stand: 13.08.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde