Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Johann Heinrich Arend
(1807–1882)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Arend, Wilhelm Johann Heinrich [ID = 17556]

* 28.6.1807 Marburg, † 29.11.1882 Hofgeismar
Architekt
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Arend, Wilhelm
Wirken

Werdegang:

  • 1825 Hofbaueleve in Kassel
  • 1830 Hofbaukondukteur
  • 1838 Hofbauinsepektor in Wilhelmshöhe
  • ab 1845 (zunächst provisorisch) Landbaumeister in Hofgeismar

Werke:

Lebensorte:

  • Hofgeismar; Kassel
Nachweise

Quellen:

Datenquelle:

Daten übernommen aus dem DFG-geförderten Projekt „Architekturzeichnungen des Hessischen Staatsarchivs Marburg“ im Bildindex der Kunst und Architektur des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg; Projektinformationen

Literatur:

Leben

Nach einem Studium an der Marburger Universität wurde Wilhelm Johann Heinrich Arend 1825 als Hofbaueleve angenommen. Fünf Jahre später erfolgte die Ernennung zum Hofbaukondukteur und in dieser Funktion 1838 die Versetzung nach Wilhelmshöhe. Nach dem Tod Justus Schnackenbergs 1845 bekam er das Amt des Landbaumeisters in Hofgeismar zunächst kommissarisch und ab 1852 offiziell übertragen. Als Kreisbaumeister von Hofgeismar schied er 1877 aus dem Staatsdienst aus.

Maren Christine Härtel

(Text übernommen aus Bestandskatalog der Architekturzeichnungen des 17.–20. Jahrhunderts in der Graphischen Sammlung der Museumslandschaft Hessen Kassel; URL: http://architekturzeichnungen.museum-kassel.de/0/31388)

Zitierweise
„Arend, Wilhelm Johann Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1246418169> (Stand: 28.6.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde