Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Flurnamen

Flurnamenarchiv Marburg

Das Hessische Institut für Landesgeschichte (HIL) verfügt über ein Flurnamenarchiv für das Gebiet der ehemals Preußischen Provinz Hessen-Nassau. Als Archiv dient es dazu, den vorhandenen Bestand sowohl der amtlichen als auch der im Volksmund überlieferten Bezeichnungen als Sprachzeugnisse und Geschichtsquellen zu bewahren und diese besonderen Kulturzeugnisse der Forschung nutzbar zu machen. Nähere Informationen sind über einen Aufsatz im Hessischen Jahrbuch für Landesgeschichte verfügbar, den wir in elektronischer Form zur Verfügung stellen:

Herbert Wolf, Aktionen, Ergebnisse und Aufgaben der Flurnamensammlung in Hessen, in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte Bd. 15 (1965), S. 265–288 (PDF-Datei).

Die Flurnamensammlungen im HIL beruhen auf breit angelegten Sammelaktionen der 1930er Jahre mit Ergänzungen aus den 1960er Jahren. Neben Erhebungsbögen mit den jeweiligen Namen sind vor allem die hierzu erstellten Übersichtskarten mit einer parzellengenauen Lokalisierung von besonderem Interesse. Die Bestände standen zwar bislang der wissenschaftlichen und heimatkundlichen Nutzung allgemein zur Verfügung und waren nach Absprache einsehbar. Durch die Digitalisierung der Bestände und Karten sowie der georeferenzierten Verknüpfung aber kann die Nutzung nunmehr erheblich erleichtert und das Spektrum potenzieller Nutzungen erweitert werden.

Die nachfolgende Karte informiert über den Stand der Digitalisierungs- und Erschließungsarbeiten. Konkret gibt sie Auskunft darüber, für welche Orte in Hessen Sammlungen vorliegen und welche davon bereits als digitales Faksimile direkt nutzbar sind. Alternativ nutzen Sie gern die alphabetische Listenansicht unten.

Kartenansicht

In der nachfolgenden Karte können Sie sich einen Überblick über die geografische Verteilung der digitalisierten Listen aus der amtlichen und mündlichen Sammlung verschaffen. Nutzen Sie die Schaltfläche "Amtlich" / "Mündlich" um zwischen den Sammlungen zu wechseln. Durch Klick auf die Marker gelangen Sie zu den jeweiligen Digitalisaten. Ab einer höheren Zoomstufe sehen sie zudem die aktuellen Flurnamen als blaue Punkte. Diese wurden automatisiert aus dem Amtlichen Liegenschaftskataster (ALKIS) extrahiert und stehen für Gesamt Hessen zur Verfügung. Zoomen Sie weiter in die Karte hinein, um den Namen zu den jeweiligen Punkten zu sehen. In Orten, deren Listen aus der amtlichen Sammlung bereits bearbeitet wurden, sehen Sie zudem die Ergebnisse als rote Punkte. Auch hier ist der Name durch Hineinzoomen ermittelbar.


Listenansicht A–Z

1893 Orte mit digitalen Faksimiles (Stand: 20.06.2024)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Z