Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Gehe zu Treffer
 

Gerüchte über die Rückkehr Kaiser Wilhelms II. ins Reich, 20. März 1940

Der Sicherheitsdienst der SS berichtet in seinen Meldungen aus dem Reich, das schon seit längerer Zeit kursierende Gerücht, dass der frühere Kaiser Wilhelm II. (1859–1941) jetzt im Reich wohne, verbreite sich beständig in allen Teilen des Reiches weiter. Man bezeichne dabei meistens bestimmte Orte, darunter Kassel, Heidelberg und kleinere Ortschaften in Schlesien als seinen jetzigen Aufenthaltsort.

Anmerkung: Diese Gerüchte entbehrten jeder Grundlage. Der frühere Kaiser lebte nach wie vor in seinem niederländischen Exil Haus Doorn in der Provinz Utrecht und die nationalsozialistische Reichsregierung hatte – entgegen den Hoffnungen monarchistischer Kreise – zu keinem Zeitpunkt ein Interesse daran, dem ehemaligen, mittlerweile 81-jährigen Hohenzollern die Rückkehr ins Reichsgebiet zu gestatten.
(OV)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Gerüchte über die Rückkehr Kaiser Wilhelms II. ins Reich, 20. März 1940“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4774> (Stand: 20.3.2022)
Ereignisse im Februar 1940 | März 1940 | April 1940
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde