Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Landeskunde im Netz

Beschreibung

Mit der ständig wachsenden Flut von Informationen im Internet haben in den letzten Jahren auch die Angebote zu Themen der Geschichte und Landeskunde rasch zuge­nommen. Nahezu alle Archive, Bibliotheken und Museen, Universitäten und Forschungseinrichtungen, Städte und Kommunen, aber auch Historische Kom­missionen, viele historische Vereine und Initiativen sowie sachkundige Einzelpersonen bieten inzwischen eigene Websites an. Die dabei bereitgestellten Informationen reichen von einfachen Seiten mit Selbstdarstellung und Kontaktadressen bis hin zu umfangreichen datenbank­gestützten Informationssystemen und Katalogen.

Auch bei der Beschäf­tigung mit der Geschichte und Landeskunde von Hessen sind die Web-Angebote inzwischen unverzichtbar gewor­den. Ein immer größerer Anteil der im Netz bereitgestell­ten Informationen ist nur noch online verfügbar und wird nicht mehr in gedruckter Form in Bibliotheken eingestellt.

Bibliothekskataloge, Archivfindmittel, Online-Publikationen oder komplexe Datenbanksysteme wie etwa das Landes­geschichtliche Informationssystem Hessen (LAGIS), de­ren Nutzungsmöglichkeiten sich durch eine zunehmende Vernetzung untereinander noch weiter verbessern werden, sind heute für jedermann an jedem Ort frei zugänglich.

Mit dem stürmischen Wachstum des Internets sind die Angebote jedoch selbst für einen thematisch begrenzten Themenbereich wie die Geschichte und Landeskunde von Hessen nahezu unüberschaubar geworden. Die Nutzung der gängigen Suchmaschinen, die ein weltweites Angebot abbilden und endlose Trefferlisten bereitstellen, führt dabei nicht immer zu den gewünschten Resultaten mit einer konzentrierten Darstellung der auf­gelisteten Seiten und lassen den Nutzer bei Fragen nach der Qualität der Seiten völlig allein.

Einbindung als LAGIS-Modul

Dem Bedarf nach einer umfassenden, inhaltlich erschlos­senen und bewerteten Übersicht über die für Hessen einschlägigen Websites versucht die Hessische Lan­deskunde im Netz in einem neuen Angebot nach­zukommen. Ihr liegt eine Datenbank zugrunde, die in den vergangenen Jahren in der Hessischen Landes­bibliothek Wiesbaden zusammengestellt wurde und die auch zukünftig dort betreut werden wird. Die wissen­schaftlichen Bibliotheken in Hessen, die im HeBIS-Ver­bund zusammengeschlossen sind, beteiligen sich an der Aktualisierung und Pflege des Moduls und ergänzen damit das vielfältige bibliographische Angebot der Bibliotheken im Internet.

Die Hessische Landeskunde im Netz wird als Modul des Landesgeschichtlichen Informationssystem Hessen (LAGIS) geführt. Auf diese Weise ist es möglich, die in LAGIS gefundenen Informationen zur hessischen Geschichte und Landes­kunde mit aktuellen Web-Angeboten zu verknüpfen und umgekehrt.

Die Hessische Landeskunde im Netz bietet einen Über­blick über eine kontinuierliche wachsende Anzahl von Websites. Zu jeder Web­site werden die Internetadresse (URL), der Anbieter und nach Möglichkeit eine Beschreibung des Inhalts der Seite notiert. Für jede Seite werden die einschlägigen Klassi­fikationen nach der Systematik der Hessischen Biblio­graphie und eine Verschlagwortung durch Sachbegriffe angegeben, die zu einer neuen Ergebnismenge zur entspre­chenden Notation oder zum gewählten Schlagwort führen. Beigefügte Buchsymbole führen darüber hinaus zu einer Zusammenstellung der einschlägigen Literatur­titel in der Hessischen Bibliographie.

Aktuelle Screenshots der besprochenen Seiten vermitteln einen ersten Eindruck vom Aufbau der Websites. Die technische Verfügbarkeit der Web-Angebote wird täglich kontrolliert und mit Angaben zur „Letzten Überprüfung“ und dem Status angezeigt.

Nutzung und Mitarbeit

Im Angebot der Hessischen Landeskunde im Netz kann mit Hilfe einer Einfachen Suche nach Sachbegriffen, Orten oder beliebigen anderen Themen der Landeskunde recherchiert werden. Ein zweiter erfolgversprechender Rechercheweg führt über die Systematiksuche, bei der das bewährte Klassifikationsschema der Hessischen Bibliographie zu den einschlägigen Websites führt.

Damit das Angebot der Hessischen Landeskunde im Netz auch in Zukunft umfassend und aktuell über wichtige Web-Angebote informieren kann, sind wir auf Hinweise, Ergänzungen und Kritik angewiesen. Hinweise auf neue Seiten oder Seiten, die wir bisher übersehen haben, sind ausdrücklich erwünscht. Die Redaktion behält sich dabei jedoch eine eigene Bewertung vor.

Nutzer des Landesgeschichtlichen Informationssytems Hessen, die sich (kostenfrei) als LAGIS-Nutzer registriert haben, können nach Anmeldung direkt Kommentare zu einzelnen Seiten eingeben, die von der Redaktion in die Datenbank eingearbeitet werden.

Kontakt

Ansprechpartner und inhaltlich Verantwortlicher:

Dr. Martin Mayer
Hessische Landeskunde im Netz
Landesbibliothek Wiesbaden
Rheinstr. 55/57
65185 Wiesbaden

E-Mail: mayer [AT] hs-rm.de

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde