Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ferdinand Bender
(1816–1902)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116118024

Bender, Ferdinand [ID = 892]

* 9.8.1816 Darmstadt, † 27.5.1902 Darmstadt, evangelisch
Theologe, Oberhofprediger
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1841 Hofprediger in Darmstadt
  • 1879 Oberhofprediger
  • 1858 Mitbegründer des Diakonissenhauses Elisabethenstift
  • 1873 dessen Vorsteher
  • Ein "aufrichtiger, warmherziger Seelsorger und tatkräftiger Förderer der Darmstädter Stadtmission".
  • weigerte sich 1884 den Großherzog Ludwig IV. mit Alexandrine Gräfin Kolemine in morganatischer Ehe zu trauen
Familie

Vater:

Bender, Friedrich Wilhelm Ludwig, 1772-1833, Gymnasiallehrer in Darmstadt, Professor, Lektor

Mutter:

Kosel, Friederike

Partner:

  • Debus, Friederike, 1828-1862, Tochter des Johann Wilhelm Debus, Geometer, Obersteuerrat, Daguerreotypist, und der Auguste Kohlermann
  • Frey, Auguste, * 16.8.1831, † 13.9.1910, Heirat 4.4.1866, Tochter des Karl Christian Frey, 1792-1845, Forstmeister, und der Caroline Dingeldey, 1801-1845

Verwandte:

  • Seeger, Anna, geb. Bender <Tochter>, 1852-1912, verheiratet Darmstadt 21.10.1883 mit Karl Seeger, Oberfinanzrat in Darmstadt
Nachweise

Quellen:

  • ZA EKHN Best 111, 356 (Prüfungsakten der Kandidaten): 1839.

Literatur:

Zitierweise
„Bender, Ferdinand“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/116118024> (Stand: 27.5.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde