Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1294 April 12

Heinrich I. bestätigt den Verkauf von Gütern in Heuchelheim

Regest-Nr. 361

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Fürst zu Solms-Braunfels'sches Archiv Braunfels, Kloster Altenberg, XXXVII, S. 17. Pergament. Bruchstück des Reitersiegels mit Rücksiegel.
Drucke: Gudenus, Codex diplomaticus 2, S. 284 Nr. 230.
Regesten: Duysing, Versuch 1, S. 263 Nr. 886 (mit April 13); Scriba, Regesten Urkunden Hessen 2, S. 66 Nr. 845; Goerz, Regesten 4, S. 508 Nr. 2272; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 122 Nr. 339.
Regest
Landgraf Heinrich bestätigt zu Ehren des heil. Nikolaus, Patrons des Nonnenklosters Altenberg (Aldenborg) bei Wetzlar (Wephlaria), trierischer (threverensis) Diözese, und in Verehrung seiner Tante Gertrud, der Meisterin dieses Klosters und Tochter der heil. Elisabeth, den Verkauf von Gütern in Heuchelheim (Uchelheim), die der Müller Heinrich und Brüning (Bruningus), Einwohner dieses Dorfes, besitzen, seitens der Eigentümerin Gertrud und ihres Sohnes Meingoz genannt Gulden (Aureus) an das genannte Kloster.
Siegler: Landgraf Heinrich.
Datum: a. 1294 secunda feria proxima post diem Palmarum.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Altenberg, Äbtissinnen, Gertrud von Thüringen, Tochter der hl. Elisabeth · Elisabeth, Heilige · Heinrich, Müller · Brüning · Gulden, Meingoz [I.]

Weitere Orte

Altenberg (Gem. Solms), Kloster · Wetzlar · Trier, Diözese · Heuchelheim

Sachbegriffe

Verkäufe, Bestätigung von · Heilige · Klöster · Nonnen · Äbtissinnen · Diözesen · Töchter · Güter · Müller · Dörfer · Söhne

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 361 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/361> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde