Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Louise Dittmar
(1807–1884)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116143754

Dittmar, Louise [ID = 1067]

* 7.9.1807 Darmstadt, † 11.7.1884 Darmstadt, evangelisch
Schriftstellerin, Frauenrechtlerin, Frühsozialistin, Philosophin
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Dittmar, Johanna Friederieke Louise
  • Dittmar, Luise
Wirken

Werdegang:

  • autodidaktische Beschäftigung mit Literatur, Philosophie, Staatstheorie, sozialreformerischen Ideen und Religionskritik

Werke:

  • Skizzen und Briefe aus der Gegenwart (1845)
  • Der Mensch und sein Gott in und außer dem Christenthum. Von einem Weltlichen (1846)
  • Lessing und Feuerbach, oder Auswahl aus G. E. Lessing's theologischen Schriften nebst Original-Beiträgen und Belegstellen aus L. Feuerbach's Wesen des Christenthums (1847)
  • Vier Zeitfragen. Beantwortet in einer Versammlung des Mannheimer Montag-Vereins (1847)
  • Zur Charakterisirung der nordischen Mythologie im Verhältniß zu anderen Naturreligionen. Eine Skizze (1848)
  • Brutus-Michel (2. Aufl. 1848)
  • Wühlerische Gedichte eines Wahrhaftigen (1848)
  • Das Wesen der Ehe (1850)
Familie

Vater:

Dittmar, Heinrich Karl, Oberfinanzrat

Mutter:

Heger, Friederike Caroline

Verwandte:

  • Dittmar, Georg Hermann <Bruder>, befreundet mit Georg Büchner
  • Dittmar, Karl Anton <Bruder>
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Dittmar, Louise“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/116143754> (Stand: 31.8.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde