Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Justus Runcke
(1581)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1139790072

Runcke, Justus [ID = 11962]

* [unbekannt] Fritzlar, † 1581 Fritzlar, evangelisch-lutherisch
Leinweber, Prokurator, Pfarrer, Kaplan
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Runcke, Jost
Wirken

Werdegang:

  • Berater in Rechtsgeschäften
  • Prokurator "in peinlichen Sachen" (Hütteroth)
  • vor 1533 Prediger in der Fraumünsterkirche in Fritzlar
  • seit 1533 Kaplan des Fritzlarer Kanonikus und Pfarrer in der Fraumünsterkirche
  • 1541 ordinierter evangelischer Pfarrer in Fritzlar
  • 1548 Vertreibung aus Fritzlar durch Erzbischof von Mainz
  • 1552 predigt im Stift St. Peter in Fritzlar mit der Unterstützung von Melander Dionysius
  • 29.6.1553 Belehnung der Pfarre im Spital zu Fritzlar
  • um 1560 erneute Vertreibung aus Fritzlar durch Erzbischof von Mainz
  • 1561-1571 predigte erneut in Fritzlar, in Obermöllrich und in Cappel
  • 1577 erscheint als Zeuge in Gudensberg

Lebensorte:

  • Fritzlar, Cappel, heute Fritzlar
Familie

Partner:

  • N.N., Heirat vor 1556

Verwandte:

  • N.N <Kind>, 1556 vorhanden
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Runcke, Justus“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/1139790072> (Stand: 13.9.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde