Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Wildgraf in Dhaun und Grumbach
(belegt 1314–1350)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Wildgraf in Dhaun und Grumbach, Johann [ID = 3566]

† 1350, belegt 1314
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1314 minderjährig Waise, weshalb sein Onkel Friedrich I. das Zinsbuch Flonheim anlegen ließ
  • Ksl. Hofrichter
  • mit ihm erlosch die jüngere wildgräfliche Linie zu Dhaun, es erbte Rheingraf Johann II.
Familie

Vater:

Wildgraf in Dhaun und Grumbach, Konrad IV., + um 1309

Mutter:

Vogt von Hunoltstein, Hildegard

Verwandte:

  • Salm, Katharina (Johanna), 1284-1314, verheiratet I. Konrad III. Wildgraf in Schmidtburg, + 1305, Tochter des Heinrich IV. Graf von Salm
  • Sponheim, Margareta Gräfin von (1330), Tochter des Simon II. Graf von Sponheim in Kreuznach
Nachweise

Literatur:

  • Detlev Schwennicke, Europäische Stammtafeln IV, 1981, T. 113;
  • Ludwig Clemm, Das Zinsbuch Wildgraf Friedrichs I. in und um Flonheim 1315 - 1350 (mit Anhang: Einige Örtlichkeiten in und um Flonheim; die Wüstungen Aulheim, Eich, Ottenhofen und Rode; der Hof Heienheim). In: Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde. N.F. ; 23(1950), S. 25-54.
Zitierweise
„Wildgraf in Dhaun und Grumbach, Johann“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/3566> (Stand: 11.3.2010)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde