Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wigand Happel
(1522–1572)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

132234238

Happel, Wigand [ID = 9032]

* 1522 Marburg, † 21.3.1572 Marburg, evangelisch
Prof. Dr.; Dr. jur. – Hebräist, Jurist, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Happelius, Wigandus
  • Happellius, Vuigandus
Wirken

Werdegang:

  • 1545-1559 Professor der Hebräischen Sprache in Marburg
  • 1.12.1556 Promotion zum Dr. jur. in Marburg, seitdem zur Juristischen Fakultät übergetreten
  • 1564 bezeugt als constitutionum principalium codicis interpres
  • 1572 Bürgermeister in Marburg

Funktion:

  • Marburg, Universität, Rektor, 1550 (2. Halbjahr), 1551 (1. Halbjahr), 1558, 1559 (4.5.-1.7.), 1564/65
  • Marburg, Bürgermeister, 1572

Akademische Qualifikation:

  • 1556 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Marburg

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Theologische Fakultät / Hebräische Sprache / Professor / 1545-1559
  • Marburg, Universität / Juristische Fakultät // Professor / 1556-1572

Akademische Ämter:

  • 1550, 1551, 1558, 4.5.-1.7.1559, 1564/65 Rektor der Universität Marburg
Familie

Verwandte:

  • Vultejus, Hermann <Schwiegersohn>, 1555-1634, Jurist, Professor an der Universität Marburg
  • Ulner, Hermann <Schwager>, † 1566, Philologe, Professor an der Universität Marburg
  • Eisermann, Johannes <Schwiegervater>, 1485-1558, Jurist, Theologe, Professor an den Universitäten Wittenberg und Marburg
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

„Wigandus Happelius“ (Federzeichnung · 25,3 x 30,9 cm, beschnitten), in: Ferdinand Justi, Icones Professorum Marpurgensium. Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg (Inventar-Nr. 28.186) / Foto: Bildarchiv Foto Marburg (Thomas Scheidt)

Zitierweise
„Happel, Wigand“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/132234238> (Stand: 8.8.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde