Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1504 Juni 28 ff.

Besuch der Nonnen von St. Cyriaxberg in Eschwege

Regest-Nr. 6724

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Registerförmige Aufzeichnung: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 45/22a fol. 10 v. ff. (Provenienz: Eschwege, Schultheiß) in Schmalfolio.
Regesten: Demandt, Schriftgut 5, S. 33, Nr. 3151.
Regest
1504 freitags nach Johannis baptiste (1) und an den folgenden Tagen werden die Jungfern vom St. Cyriaxberg zu Eschwege auf Befehl des Statthalters Rabe von Herda (1) durch den Schultheißen zu Eschwege verpflegt, desgleichen Rabe von Herda und die Äbte, die mit ihm gemeinsam (zur Reform) des Stiftes dort waren.
1) Die Vorlage hat deutlich 1505. Jedoch war Rabe von Herda nur im Sommer 1504 vorübergehend Statthalter zu Kassel, außerdem stammt auch ein zugehöriges Schreiben des Statthalters unter den Quittungen aus diesem Jahr und ebenso verzeichnet die Schultheißenrechnung des Jahre 1504 die Ausgaben für die Reform, die im übrigen nach der obigen Vorlage in einem Band mit Zehrungsausgaben des Jahres 1504 stehen.
Vgl. auch Huyskens, Werraklöster Nr. 180 (1504 Juni 28).
Nachweise

Weitere Personen

Herda, Rabe von

Weitere Orte

St. Cyriaxberg, Kloster · Eschwege · Eschwege, Schultheiße · Kassel, Statthalter

Sachbegriffe

Nonnen · Klöster, Reform von · Äbte · Schultheiße · Verpflegung · Unterkünfte · Statthalter · Stifte · Quittungen · Zehrkosten

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut 5

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 6724 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/6724> (Stand: 12.9.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde