Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Seckel Löb Wormser
(1768–1847)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

119183757

Wormser, Seckel Löb [ID = 5823]

* 1768 Michelstadt, † 13.10.1847 Michelstadt, Begräbnisort: Michelstadt Jüdischer Friedhof, jüdisch
Rabbi
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Arje, Rabbi Jizchok
  • Arje, Jizchok
  • Wormser, Isac Löw Matthes
  • Baal-Schem, Seckl Löb
  • Wunderrabbi von Michelstadt
Wirken

Werdegang:

  • Talmud-Ausbildung in Frankfurt am Main in der Jeschivah von Nathan Adler
  • Lebte chassidisch und streng vegetarisch
  • Studium der Kabbala und deutscher Philosophen
  • Nach 1790 Unterhaltung einer Jeschivah
  • Bis 1822 amtlicher Bezirksrabbiner
  • 24.6.1823 Gesuch um das Rabbinat an die Grafschaft Erbach-Fürstenau
Familie

Partner:

  • Wormser, N.N., (⚭ 1790) † um 1810
  • Benzinger, Johanna
Nachweise

Bildquelle:

Schultz, Geschichte Hessens, Abb. 83

Zitierweise
„Wormser, Seckel Löb“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/119183757> (Stand: 22.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde