Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Wilhelm Ludwig Bender
(1772–1833)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Bender, Friedrich Wilhelm Ludwig [ID = 4084]

* 15.11.1772 Buchsweiler, † 18.2.1833 Darmstadt, evangelisch
Gymnasiallehrer, Professor, Lektor, Französischer Sprachlehrer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1791 Studium der Rechte in Erlangen
  • 1793 Studium in Gießen, Abbruch wegen Verarmung der Eltern
  • Hofmeister in Heidelberg und der Schweiz
  • Hofmeister bei dem Kaufmann Matthias Näff in Altstätten im Rheintal
  • Weiterstudium in Tübingen
  • Oberkriegs-Sekretär der Rhein- und Graubündnerarmee Bonnemain in Bern
  • Inspektor und Lehrer am Findelhaus in Brumath
  • Oktober 1805 Lehrer des Griechischen am Gymnasium in Buchsweiler
  • 1807 Lehrer der französischen Sprache am Gymnasium in Darmstadt
  • Verfasser von Schulbüchern
Familie

Vater:

Bender, Johann Friedrich, Rentkammerregistrator, floh 1793 nach Darmstadt, Sohn des Johann Michael Bender, 1692-1744, Hofprediger in Bühl, Pfarrer in Sulz im Elsaß

Mutter:

Salzmann, Margaretha Elisabeth

Partner:

  • Kosel, Friederike, † Darmstadt 9.7.1847

Verwandte:

  • Bender, Julius <Sohn>, 1810–1856, Pfarrer in Wieseck
  • Bender, Franz <Sohn>, 1814–1892, Gymnasiallehrer in Darmstadt
  • Bender, Ferdinand <Sohn>, 1816–1902, Oberhofprediger
  • Bender, Friedrich Julius Ferdinand <Enkel>, 1847–1891, Philologe, Dichter, Komponist, Chorleiter
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Bender, Friedrich Wilhelm Ludwig“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/4084> (Stand: 18.2.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde