Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1358 Oktober 31

Landgraf Heinrich II. kauft Hohensolms mit Zubehör

Regest-Nr. 10944

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: aus dem Stadtarchiv Wetzlar durch Geh. Medizinalrat Dr. Nebel, Gießen.
Drucke: Landau, Geschichte des Schlosses Hohensolms, S. 217 f. Nr. 9.
Regesten: Landau, Geschichte des Schlosses Hohensolms, S. 217 Nr. 9.
Regest
Graf Dietrich von Solms verkauft Hohensolms mit seinen Zugehörungen dem Landgrafen Heinrich II. von Hessen auf Wiederkauf.
Originaltext
Wir Thiederich Grefe von Solms und Meckele sin eliche Wirtin bekennen, daz wir den irluchten fürsten und liben Herrn Herrn Heinrichen Lantgrefin zu Hessen vor 2010 gulden -- verkoyft haben -- unser teyl des huses und des tayls zu Hoensolms mit den wyern um daz hus gelegin, ane den grozen wyer, mit dem walde der da heyzet der Snyeberg, dez si sullin gebruchen zu irer nottorft odir wer daz hus ynne hat von irer wegin an buwholze und an brennholze noch irer notdorft zu dem huse und sullin andirs daz holz besitzin und beschirmin glicher wys als her ir were, mit den ackern und wyesen, dye zu dem huse gehoren und mit diessen dorffern Aldenkirchen, Oberlempe, Berinbuel, Beldersdorff, Obirnbischoffen, Boymelde, Bermelrode, Rospach, Gundarishusen, Muderspach, Arde, Frankenbach, Bensburg, Dreyspach, Hustede, Walgermeze und Nuwenheim mid Renthen und der bede, als hier stet gescriben ------ Dazu han wir en virkoyfft unser wasser, weyde, hultze, die dor zu dem huse gehorin, irsucht odir unersuch - dye geruweliche zu haben, Ez ist auch geredt, daz unsir Herr odir wer daz hus von siner wegen ynne hat, sal virbuwen mit guter Kuntschafft 200 gulden von den 2010 gulden, was man da nicht verbuwete, dye solden uns abgeen an den wyderkoyffe. Mer ist gered daz wir oder unser erben daz teyl unsers huses und tayls Hoensolmiz mit ensollin widderkoyffen in den nehisten vir jaren -- aber wenn wir nach vir jaren zwischen Wynachten und unser liben frauwentag Lichtmessen komen und bitden sy umb ein Widderkauf, sollen sy uns des widder verkeuffen --- datum am allerheyligir abende MCCCLVIII.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Solms-Burgsolms, Grafen, Dietrich · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Solms-Burgsolms, Grafen, Mechthild, Frau Dietrichs, geb. Gräfin von Wittgenstein

Weitere Orte

Hohensolms · Hohensolms, Wald Snyeberg · Altenkirchen (Gem. Braunfels) · Berinbuel, Dorf · Beldersdorf, Dorf · Obirnbischoffen, Dorf · Boymelde, Dorf · Rosbach, Dorf · Gundarishusen, Dorf · Mudersbach, Dorf · Ahrdt (Gem. Hohenahr) · Frankenbach, Dorf · Bensburg, Dorf · Dreyspach, Dorf · Hustede, Dorf · Walgermeze, Dorf · Neuenheim, Dorf

Sachbegriffe

Rückkaufrechte · Grafen · Verkäufe · Weiher · Burgen · Wälder · Flurnamen · Äcker · Wiesen · Dörfer · Renten · Beden · Instandhaltungsverpflichtungen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Landau, Schloß Hohensolms

Original

Landau, Schloß Hohensolms

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 10944 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/10944> (Stand: 12.9.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde