Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Christian Karl Scholz
(1874–1931)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

133755800

Scholz, Christian Karl [ID = 7323]

* 27.7.1874 Wiesbaden, † 8.5.1931 Mainz, evangelisch
Fabrikant, Verleger, Ministerialbeamter, Abgeordneter, Parlamentarier
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Teilhaber der Firma Jos. Scholz Verlag, Mainz, für Bilderbücher und Spiele
  • Stadtrat in Mainz
  • 1921-1931 Mitglied des Hessischen Landtags (Deutsche Volkspartei), Mandatsniederlegung, Nachfolger: Jakob Kärcher
  • 1927-1931 Präsident der Industrie- und Handelskammer in Mainz

Funktion:

  • Hessen, Volksstaat, 02. Landtag, Mitglied (DVP), 1921-1924
  • Hessen, Volksstaat, 03. Landtag, Mitglied (DVP), 1924-1927
  • Hessen, Volksstaat, 04. Landtag, Mitglied (DVP), 1927-1931
Familie

Vater:

Scholz, Karl Philipp, 1846-1921, Kaufmann, Fabrikant in Mainz

Mutter:

Henkell, Anna Maria Ottilie, 1849-1923

Partner:

  • Schultz, Mathilde (Tilly), * Geisenheim 2.6.1877, Heirat Geisenheim 20.1.1899 (1900?)

Verwandte:

  • Scholz, Karl Christian <Sohn>, 1900, Dr., in Berlin
  • Scholz, Johanna (Hanna) <Tochter>, 1904
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 801. - Original: Staatsarchiv Darmstadt.

Zitierweise
„Scholz, Christian Karl“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/133755800> (Stand: 8.3.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde