Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1341 September 4

Konrad Wyprach gestattet den Grafen von Ziegenhain den Wiederkauf des Zehnten zu Hertingshausen

Regest-Nr. 798

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, H, Grafschaft Ziegenhain, unter o. Datum.
Stückbeschreibung: Papier; stark vermodert, aufgeklebt.
Siegel: Siegel fehlt.
Rückvermerke: (lt. Archivar:16. Jh.): Hertlinsgsh(usen).
Regest
Konrad Wyprach, Bürger zu Frankenberg bekundet für sich und seine Erben, dass er bereit ist den Grafen von Ziegenhain auf Verlangen den Wiederkauf des Zehnten zu Hertingshausen (Hettingeshusen), Lehen des Grafen Johann [I.] von Ziegenhain, den Konrad Wyprach von Ritter Konrad von Linsingen gekauft hat, innerhalb der nächsten zehn Jahren nach kommendem Michaelis zwischen Ostern und Pfingsten gegen 90 Mark Kölner Pfennige zu gestatten. Siegler: für den Aussteller siegelt die Stadt Frankenberg. Datum anno domini M CCC XLI feria tertia proxima ante festum natiuitatis ... Marie virginis.
Nachweise

Aussteller

Wypach, Konrad, Bürger zu Frankenberg

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Johann I.

Siegler

Frankenberg, Stadt

Weitere Personen

Linsingen, Konrad von, Ritter

Weitere Orte

Frankenberg · Frankenberg, Bürger · Hertingshausen · Köln, Pfennige

Sachbegriffe

Lehen, aktiv · Lehnswesen · Vasallen · Bürger · Zehnten · Verkäufe · Wiederkauf, Bedingungen von · Verpfändungen · Pfandschaften · Währungen, Kölner Pfennige · Städte und Bürger

Textgrundlage

Regest

BT

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 798 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/798> (Stand: 21.12.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde